Wohnireif- Familienreisen mit dem Wohnmobil

Über uns

Wir, das sind Olaf ( Baujahr 1969 ), Felix ( 1999 ), Fynn ( 2004 ), Sandra ( 1974 ) und unsere Hündin Lana ( 2007 ). Mein Göttergatte wurde quasi im Wohnwagen geboren, ich jedoch war bis zu unserem ominösen Zusammentreffen die typische Pauschaltouristin und das durch und durch...Wahrscheinlich war dies auch der Grund, weshalb mir mein Mann doch eine ganz geraume Zeit verschwieg, ein WOHNWAGENBESITZER zu sein. Doch irgendwann kommt ja bekanntlich die Zeit, in der das Thema Urlaub näher rückt und man sich über mögliche Ziele unterhält....Wo solls hingehen? Wie lange? Wann?....nun ja, und dann war es soweit, Olaf hat sich doch tatsächlich getraut, mich zu fragen, ob ich denn Lust hätte, mit ihm und im WOHNWAGEN Urlaub zu machen, kreisch!!! Also da war ich dann doch erst mal sprachlos....und das ist eher selten....Ich sah uns vor mir, wie bei den RTL Campern, er im Feinrippunterhemd, ich mit Lockenwicklern, der Kasten Bier unterm Tisch, an dem sich bereits der halbe Campingplatz versammelt hat und auf dem Grill die Steaks....eine Stimme holte mich aus diesem Tagalbtraum....
"Schatz, und was meinst du dazu?", hörte ich meinen Göttergatten sagen.....Die Antwort fiel mir leicht..."NEIN".
Er erklärte mir dann, dass ich ja den total falschen Eindruck hätte, ich solle ihm mal vertrauen, er würde den Urlaub für uns planen und falls es mir gar nicht gefallen sollte, würde er den Wohnwagen nach dem Urlaub verkaufen.
Okay, dachte ich, nicht ohne weibliche Tücke, das wird ja einfacher als gedacht.So wirds gemacht.
Olaf plante den Urlaub, es sollte nach Dänemark gehen, auf den Campingplatz in Blavand (www.hvidbjergstrand.de), ja und mehr muss ich jetzt auch nicht mehr erzählen, jeder der diesen Platz kennt, weiß was ich meine, er lässt keinerlei Wünsche offen, ich war vom ersten Tag eine echte CAMPERIN, dank meinem Schatz. Denn der wusste "Mit Speck fängt man Mäuse"!

Und so machten wir bis ins Frühjahr 2014 Urlaub im Wohnwagen, angefangen mit nem kleinen Hobby, der sich mit Ankunft unserer Wunschkinder in einen Dethleffs 540 SK mit Etagenbetten verwandelte. Dieses Familienschiff zogen wir bis 2010, denn ab da passte unser Riesenbaby Felix nicht mehr ins Bett. Wir verkauften den Wohnwagen an ein nettes Ehepaar mit kleinen Kindern und legten uns einen Fendt Platin zu, neu, nach unseren Wünschen ausgestattet. Im Urlaub 2013 in Schweden wurde uns klar, dass ein Wohnmobil einfach viel besser zu uns passen würde, um mehr von Land und Leute zu erfahren. Spontan wie wir sind, besuchten wir verschiedene Wohnmobilhändler, um zu sehen, was so in Frage käme. Wir hatten da `ne ganz klare Vorstellung:
Teilintegriert mit Hubbett, Heck mit festem Bett, große Sitzgruppe, seperate Dusche und all der Schnick Schnack eben, was Frau so braucht;-).
Mein Mann wollte gern `nen Hymer....und da der genauso ausgestattet war, wie ich es auch wollte, erfüllte ich ihm den Wunsch und "gab nach". Im Mai kauften wir unseren Wohni und waren selig. Die Jungs planten die Urlaube für die nä. 30 Jahre...man muss dazu sagen, dass wir zu Wohnwagenzeiten doch sehr nordisch angehaucht waren:
2003 Blavand
2004 Blavand
2005 Berchtesgaden
2006 Berchtesgaden
2007 Rügen
2008 Blavand
2009 Blavand
2010 Salzburger Land
2011 Fanö
2012 Menorca (Flugreise+Hotel...ein Ausrutscher und nein danke)
2013 Südschweden und Bolmensee

Von diesen Urlauben gibt es keine Berichte, wäre auf einem festen Platz auch etwas langweilig. Jetzt jedoch wollen wir mehr sehen und beginnen mit unseren Berichterstattungen im Jahr 2014 und es ging nach....richtig! Dänemark, jedoch bis Skagen und zurück, das haben wir mit Wohnwagen nie gemacht und weiter gehts in den Reiseberichten....



Insgesamt waren schon 18769 Besucher (56087 Hits) hier!